Weiterempfehlen

Sardinien & Korsika Rundreise

Italien / Sardinien / Olbia - Ajaccio (Korsika) - Bastia (Korsika) - Bonifacio (Korsika) - Alghero - Costa Smeralda

p.P. ab € 999.-

Buchungscode:
IO0509X
Veranstalter:
clevertours.com
Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise Sardinien & Korsika Rundreise

Inklusivleistungen:

  • 8-tägige Flugreise mit renommierter Fluggesellschaft nach Olbia und zurück (Umsteigeverbindung möglich)
  • Rail&Fly 2. Klasse inklusive ICE-Nutzung
  • Rundreise und Transfers im modernen Reisebus
  • Fährüberfahrt von Sardinien nach Korsika und zurück
  • 7 Nächte im Doppelzimmer in Mittelklassehotels (3x Korsika, 4x Sardninien)
  • Halbpension: Frühstücksbuffet und Abendessen als 3-Gänge-Menü
  • Ein/Ausreisesteuer Korsika
  • Ausflüge und Besichtigungen (lt. Reiseverlauf)
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Ihr Reiseziel:

Freuen Sie sich bei dieser Rundreise auf eine perfekte Kombination aus Natur, Kultur und Kulinarik auf zwei der schönsten mediterranen Inseln im Mittelmeer – Sardinien & Korsika! Sie starten Ihre Rundreise mit der Fährüberfahrt nach Korsika. Hier erwarten Sie felsige Küsten und lange Sandstrände, die einen perfekten Kontrast zu den imposanten Bergketten bilden. Bestaunen Sie das auf dem Kreidefelsen liegende Bonifacio, die bizarre Felslandschaft „Les Calanches“ und den Gebirgspass Col de Bavella. Zurück auf Sardinien wird Sie die Perle im Mittelmeer mit ihren herrlichen Sandstränden und einer weit in die Geschichte zurückreichenden Kultur verzaubern. Entdecken Sie beispielsweise das hübsche Seebad Alghero mit seiner gotisch-katalanischen Kirche. Zum krönenden Abschluss wird Sie die weltbekannte Costa Smeralda beeindrucken, ein bekannter Treffpunkt des internationalen Jet-Sets. Genießen Sie die verträumten türkisfarbenen Badebuchten, während Sie Ihre Reise Revue passieren lassen. Auf Wunsch können Sie Ihrem Urlaub auf Sardinien noch in unserem ausgewählten Badehotel um eine Woche verlängern.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Olbia

Ankunft in Olbia und Transfer zum Hotel

Abendessen und Übernachtung in Raum Costa Smeralda / Santa Teresa

2. Tag: Olbia – Fährüberfahrt nach Korsika/Bonifacio – Ajaccio

Morgens Fährüberfahrt nach Korsika/ Bonifacio. Weißer Kreidefelsen umspült vom tiefblauen Meer – Bonifacio ist wohl die beeindruckendste Festungsstadt der Insel. Die Häuser der Altstadt scheinen über den Abgrund zu schweben. Mit einem kleinen Zug fahren Sie vom malerischen Naturhafen in die imposante Oberstadt. Bei einem Bummel durch die steilen Gassen genießen Sie immer wieder Panoramablicke auf die überhängenden Häuser entlang der weißen Küste und auf den Naturhafen. Anschließend fahren Sie weiter nach Ajaccio, die Geburtsstadt von Napoleon Bonaparte. Hier erwartet Sie Großstadtflair mit breiten Boulevards, geselligen Cafés und Restaurants und das übliche geschäftige Treiben der größten Stadt der Insel.

Abendessen und Übernachtung im Raum Ajaccio/ Porticcio

3. Tag: Ajaccio – „Les Calanches“ – Bastia

Sie fahren heute in einen Märchenwald aus Stein an die Westküste der Insel. Zwischen Ajaccio und Porto befinden sich die Calanches. Bewundern Sie die von Tageszeit und Lichtverhältnissen abhängigen Farbspiele und die fantastischen Gesteinsformen dieser Felslandschaft. Ein Wald aus purpurnem Granit: Spitzen, Säulen, Türmchen, überraschende Figuren, von Zeit und Wind modelliert. Über die Speluncaschlucht, der tiefsten Schlucht Korsikas, und den Bergpass Col de Vergio fahren Sie durch das Inselinnere in Richtung Bastia.

Abendessen und Übernachtung im Raum Bastia/ Cervione

4. Tag: Bastia – Col de Bavella – Porto Veccio / Bonifacio

Dieser Tag bringt Sie entlang der flach abfallenden Ostküste wieder in den Süden der Insel. Durch das Tal des Solenzara-Flusses geht es durch urwüchsige Landschaften und mit Blick auf die eindruckvollen Felsnadeln der „korsischen Dolomiten“ zum 1208 m hohen „Col de Bavella“, den wohl schönsten Gebirgspass dieser herrlichen Insel. Hier fühlen Sie sich wie auf einem Hochbalkon über dem Meer mit Blick auf eine fantastische Bergwelt.

Abendessen und Übernachtung im Raum Porto Veccio / Bonifacio.

5. Tag: Porto Veccio / Bonifacio – Fährüberfahrt Sardinien – Alghero

Morgens fahren Sie mit der Fähre zurück nach Sardinien und anschließend nach Westen an die Korallenküste. Hier heißt es willkommen im hübschen Seebad Alghero mit seinem katalanischen Flair. Alghero war einst Teil des Königreichs von Aragonien. Noch heute spürt man den spanischen Einfluss im Baustil, aber auch in zweisprachigen Straßennamen und im Gespräch der Algheresen untereinander. Sie unternehmen einen Stadtrundgang und lernen die herrliche Altstadt mit der Kathedrale und der gotisch-katalanischen Kirche San Francesco kennen, dessen charakteristischer, sechseckiger Glockenturm das Wahrzeichen Algheros ist.

Abendessen und Übernachtung im Raum Alghero

6. Tag: Alghero – Tag zur freien Verfügung

Abendessen und Übernachtung im Raum Alghero

Optional (vorab buchbar): Ausflug Nuraghenkultur und malerisches Bosa

Heute fahren Sie ins grüne Hinterland, ins Tal der Nuraghen. Hier besichtigen Sie die bekannte Nuraghe Santu Antine. Die aus tonnenschweren Steinblöcken errichteten Megalithbauten der Nuragher gibt es nur auf Sardinien. Über 7.000 dieser geheimnisumwitterten Anlagen sind bislang registriert, ihre genaue Bedeutung ist jedoch bis heute unklar. Santu Antine zählt zu den größten Nuragher-Burgen der Insel. Danach fahren Sie nach Bosa mit dem landschaftsbeherrschenden Castello dei Malaspina, für viele die schönste Stadt Sardiniens. Bosa liegt an einem kleinen Fluss, man erreicht die Stadt auf einer wunderschönen Palmenallee, die entlang des Flusses führt. Ein atemberaubendes Erlebnis ist die Rückfahrt auf der einsamen Küstenstraße von Bosa nach Alghero.

7. Tag: Alghero – Costa Smeralda

Morgens fahren Sie zur weltbekannten „Costa Smeralda“. Kleine verträumte, von Granitfelsen umrahmte Badebuchten, dunkelgrüne Macchia, kleine Dörfer und kristallklares Wasser werden Sie verzaubern. Hauptort ist Porto Cervo, ein bekannter Treffpunkt des internationalen Jet-Sets mit mediterranen Häusern, kleiner Piazza, vornehmen Boutiquen und einem eleganten Jachthafen.

Abendessen und Übernachtung im Raum Costa Smeralda / Olbia.

8. Tag: Rückflug

Transfer zum Flughafen Olbia und Rückflug nach Deutschland.

Änderung des Reiseverlaufs vorbehalten.

Ihre Hotels:

Die Mittelklassehotels auf Sardinien und die 2-/3-Sterne Hotels auf Korsika bieten Rezeption und Doppel- (2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (1 Vollzahler) mit Bad und TV.

Hotel-, Wellness- & Freizeiteinrichtungen z.T. gegen Gebühr.

Wunschleistungen:

Zuschlag Einzelzimmer ab € 199.-

Ausflug Nuraghenkultur und Bosa p.P. € 60.-

Generelle Hinweise:

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen. Bei Nichterreichen ist der Veranstalter berechtigt, die Reise bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen. In diesem Fall erhält der Reiseteilnehmer auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat der Veranstalter unverzüglich von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen.

Zusatzkosten

Kurtaxe ca. 2 Euro pro Person & Tag

Bitte beachten Sie, dass in einigen Städten und Gemeinden eine örtliche City Tax anfällt oder kurzfristig eingeführt werden kann. Die Höhe der Übernachtungssteuer richtet sich i.d.R. nach der Sterneanzahl des gebuchten Hotels sowie der Aufenthaltsdauer.

Die Hotelnamen der Rundreise erfahren Sie vor Ort.

Veranstalter:

clevertours.com
clevertours.com GmbH
Humboldtstraße 140, 51149 Köln

Weitere Informationen zum Veranstalter clevertours.com

Durchschnittliche Werte im Oktober

°C
Lufttemperatur
°C
Wassertemperatur
Stunden
Sonnenscheindauer

Durchschnittliche Werte im Jahresverlauf

  • Lufttemperatur in °C
  • Wassertemperatur in °C

Lieber Kreuzfahrt-Gast,

Sie möchten endlich einmal die schönste Urlaubsform auf dem Wasser kennenlernen oder sind bereits ein „erfahrener Seebär“. Hier finden Sie weitere Informationen die Ihnen helfen Ihr Wissen noch zu erweitern bzw. sich für die Urlaubsart zu begeistern.

Vor(ur)teile

1. Vor(ur)teil - Teuer

Kreuzfahrten sind Luxus für Besserverdiener und an Bord kommen noch viele Nebenkosten hinzu!

Stimmt nicht: Es gibt Kreuzfahrten für jedes Budget – wie bei Hotels im Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Bereich. Einstiegspreise für eine 1-wöchige Kreuzfahrt im Mittelmeer liegen bereits bei unter 400,- Euro. Hinzu kommen - gerade wichtig für Familien - günstige Kinderfestpreise (oder sogar kostenlose Mitreise). Nicht außer Acht lassen darf man die Leistungen, die im Reisepreis bereits inklusive sind. Vollpension, Unterhaltungsprogramm an Bord und Kinderbetreuung machen die Reise für die Urlaubskasse leicht kalkulierbar. Nebenkosten lassen sich entgegen der landläufigen Meinung bei einer Kreuzfahrt bereits bei der Buchung planen und kalkulieren. Auf obligatorische Kosten wird bereits in der Ausschreibung hingewiesen. Nicht vergessen sollte man, das selbst bei einem Urlaub an Land Nebenkosten wie Trinkgelder, Ausflüge, Getränke und Kosten für Spa-Behandlungen anfallen.

2. Vor(ur)teil - Überaltert

Auf Kreuzfahrtschiffen trifft man nur auf Rentner!

Stimmt nicht: Im Großen und Ganzen ist das Schnee von gestern! – Das Durchschnittsalter deutscher Kreuzfahrtgäste auf Hochseeschiffen betrug 2011 laut DRV Studie 49,3 Jahre. Stärkste Altersgruppe ist die der 41- bis 55-Jährigen (30 Prozent), nur rund 20 Prozent der Gäste sind im Pensions- bzw. Rentenalter. Aber natürlich unterscheidet sich die Altersstruktur je nach Schiff, Route und Reisedauer – so sind etwa in der Hauptferienzeit oft Familien mit Kindern an Bord, wogegen gerade auf längeren exotischeren Seereisen die „Bestager“ dominieren.

3. Vor(ur)teil - Beengt

Man fühlt sich auf dem Schiff eingeschlossen!

Stimmt nicht: Dieses Argument trifft auf unsere Auswahl an Schiffen nicht zu! – Wo sonst erhält man die Gelegenheit, sein Hotel immer dabei zu haben und doch quasi täglich woanders zu sein. Wenn das Schiff im Hafen liegt, kann man von Bord gehen und neue Städte und Regionen erkunden. Gerade die neuen modernen, großen Schiffe bieten eine enorme Vielfalt an Bord, sodass sich die Gäste praktisch nie auf einem Fleck tummeln.

4. Vor(ur)teil - Steif, Langweilig & Underdressed

An Bord ist nichts los, ich muss 5x am Tag die Kleidung wechseln und jeden Abend das kleine Schwarze oder den Smoking anziehen!

Stimmt nicht: Gerade die neuen, modernen Schiffe funktionieren eher wie eine Ferienanlage an Land mit abwechslungsreicher Unterhaltung, Sportmöglichkeiten, Wellness und Shopping bis hin zum Nightlife. Die Atmosphäre ist je nach Reederei eher leger und meist gibt es lediglich zum Galadinner eine Kleiderordnung. Selbst diese lässt sich umgehen, wenn Sie ins Buffet-Restaurant ausweichen oder den Zimmerservice bemühen.

5. Vor(ur)teil - Das Gewicht

Den ganzen Tag nur Essen!

Stimmt nicht: Das gastronomische Angebot an Bord ist verführerisch und steht in der Regel 24-Stunden am Tag zur Verfügung. Es liegt also an jedem selbst, ob er das Angebot wahrnimmt oder ein paar Kalorien im kostenlosen Fitness-Center oder bei einem Landausflug verbrennt oder sich bewusst ernährt. Es ist quasi alles im Angebot. Diätkost, leichte Gerichte, Salate und Obst stehen auf fast allen Menükarten und sind spätestens auf dem Buffet zu finden. Das Schöne ist, Sie als Gast haben immer die Wahl, man kann – muss aber nicht.

6. Vor(ur)teil - Seekrank

Auf hoher See wird einem garantiert übel!

Stimmt nicht: Das Thema Seekrankheit darf man nicht einfach ignorieren. Wenn Sie konkrete Erfahrungen mit Reiseübelkeit bei Flügen oder Fährpassagen haben, können wir Sie ein wenig beruhigen. Gerade auf großen Schiffen sorgen Stabilisatoren bei normalem Seegang für keine aprupten Bewegungen des Schiffes. Frische Luft und ein Blick auf den Horizont tun ein Übriges, hier abzuhelfen. Alternativ wählen Sie am besten ein Fahrgebiet, wo ruhige See herrscht. Dies ist bspw. im Sommer das Mittelmeer und in den Wintermonaten die Karibik. Im äußersten Notfall gibt es ab auch wirkungsvolle und verträgliche Arzneimittel.

Kreuzfahrt ABC

A

Achtern/Heck
Hinterer Teil des Schiffes
Auf Reede liegen
Außerhalb eines Bestimmungshafen oder in einer Flussmündung vor Anker liegen
Auslaufen
Verlassen des Hafens
Ausschiffen
Von-Bord-gehen am Ende einer Reise

B

Backbord
In Fahrtrichtung links (rotes Signal)
Beaufort
Beaufort (abgekürzt bft.) Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation von Winden nach ihrer Geschwindigkeit. Es handelt sich um das allgemeinste System zur Definition von Windstärken; benannt nach Admiral Sir Francis Beaufort. Die zwölfstufige Skala wurde von Beaufort im Jahre 1806 während seines Kommandos auf der Woolwich entwickelt.
Bootsstation
Warteplätze bei Rettungsbooten für Notfälle

C

Captainsdinner
Dinner an Bord, welches auch vom Kapitän des Schiffes besucht wird. Dies findet oft am Ende einer Reise statt und ist für viele Gäste ein Highlight. Dabei besteht oft die Möglichkeit, auch ein Bild mit dem Kapitän zu machen.

D

Davits
Kräne, die die Rettungsboote ausschwenken

E

Einschiffen
an Bord eines Schiffes gehen

F

Faden
nautisches Längenmaß 1 Faden = 1,82 m

G

Galadinner
Abendessen in Abendgarderobe (Herren: Anzug/Smoking; Damen: Abendkleider)

H

Heck
hinterer Teil des Schiffes

I

Informal
Kleidungsempfehlung für den Abend, zwanglos oder sportlich elegant

J

Jungfernfahrt
erste Reise mit Passagieren nach Fertigstellung eines Schiffs

K

Kabellänge
Längenmaß = 100 Faden = 182,8 m

L

Lee
windabgewandte Seite des Schiffes

M

Manifest
Passagierliste, Verzeichnis der Mannschaft und Ladung

N

Nachtmarken
ortsfeste und schwimmende Leuchtfeuer

P

Passenger Space Ratio
Platz, der jedem Passagier durchschnittlich zur Verfügung steht

R

Reling
Geländer um ein freiliegendes Deck oder um Decksöffnungen

S

schlingern
seitliches Schaukeln eines Schiffes um seine Längsachse

T

Takelage
Segel des Schiffs

U

Untiefe
flache Wasserstelle

V

voraus
vor dem Schiff

Z

Zodiac
bordeigene Schlauchboote für Erkundungsfahrten z.B. in der Antarktis

Schiffsklassifizierung

Liebe Gäste,

für den vielfältigen und ständig wachsenden internationalen Markt der Kreuzfahrtschiffe gibt es bisher keine neutrale und übergeordnete Organisation, die sich mit der Klassifizierung von Kreuzfahrtschiffen beschäftigt. Es obliegt allein den Reedereien, ihre Schiffe zu bewerten. Ebenso bunt wie der Markt an sich sind demnach auch die Klassifizierungen. Die eine Reederei nimmt die Bewertung anhand der Kabinengröße vor, bei anderen steht die Größe des Schiffes oder das angebotene Unterhaltungsprogramm im Vordergrund. Wieder andere sehen den Ausschlag für eine hohe Bewertung eher im Bereich Service für den Gast oder das Passagier-/Besatzungsverhältnis an Bord. Um Ihnen die Bewertung unseres Kreuzfahrtprogrammes zu erleichtern, haben wir als kompetenter Partner in Sachen Kreuzfahrten eine eigene subjektive Klassifizierung für Sie vorgenommen. Verglichen haben wir dabei in erster Linie Schiffsgröße, Serviceniveau sowie Bord- und Kabinenausstattung. Die Bewertungen unterliegen ständigen Kontrollen und Anpassungen durch unsere Mitarbeiter und Partner. Aufgrund der vielfältigen Faktoren, die in eine Bewertung einfließen, bitten wir Sie zu beachten, dass es dennoch zu Differenzen zwischen unserer Klassifizierung und Ihrer persönlichen Bewertung kommen kann. Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine erholsame Zeit mit uns an Bord und freuen uns, Sie als Gast bei unseren Kreuzfahrten begrüßen zu dürfen. Ihr Team von clevertours.com

Schiff der Mittelklasse

Mittelklasseschiffe sind ausgewählte Hochseeschiffe, hochanteilig mit geringer Passagierzahl und dadurch sehr überschaubar für den Gast. Die meist kleineren Schiffe können auch kleine Häfen anlaufen und bieten daher oft „exotischere“ Reiseziele an als große Schiffe. An Bord herrscht eine angenehme Atmosphäre und guter Komfort. Grundlegende Ausstattungsmerkmale wie Restaurant, zentrale Information, Schwimmbad und Bordunterhaltung sind vorhanden. Die Kabinen sind einfach und zweckmäßig ausgestattet.

Schiff der Komfortklasse

Ein Schiff der Komfortklasse bietet einen guten Standard bei einer überschaubaren Schiffsgröße. Die Ausstattung umfasst ein breites Spektrum an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Das kulinarische Angebot umfasst mehrere Restaurants und Bars. Die Kabinen sind komfortabel ausgestattet.

Schiff der Premiumklasse

Bei Schiffen der Premiumklasse handelt es sich um erstklassige Schiffe mit großzügiger Ausstattung und gehobenem Komfort. Ein Wellness- und Fitnessbereich ergänzt das insgesamt sehr umfangreiche Bordangebot.

Schiff der First Class

Schiffe der First Class bieten die gleiche Ausstattung wie Schiffe der Premiumklasse. Verfügen darüber hinaus aber über ein gewisses Plus an Komfort und Ausstattung. Dies bezieht sich sowohl auf Kabinen wie auf Bordeinrichtungen.

Schiff der Luxusklasse

Das Prädikat Luxusschiff erhalten nur ganz ausgewählte Schiffe. Luxusschiffe stehen für einen exzellenten Service, höchsten Komfort und besten Service an Bord. In der Regel besteht an Bord ein Passagier / Besatzungsverhältnis von 2 zu 1. Nicht nur das kulinarische Angebot bewegt sich auf Sterne Niveau.

Schiffe ohne Bewertung

Hierunter fallen alle Schiffe für die keine direkte Klassifizierung möglich ist. Dies umfasst Clubschiffe, Expeditionsschiffe, Seeschiffe, Segler, Flussschiffe und Fähren.

Sie haben Fragen?

Unsere Service-Hotline 02203 / 422303 ist von Montag bis Samstag 9-21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen 10-18 Uhr zum Ortstarif für Sie erreichbar.

Rail&Fly inclusive

Kommen Sie umsonst, bequem und stressfrei mit der Deutschen Bahn zu allen deutschen Flughäfen.

Mehr Information
Günstig Parken am Flughafen

Mit unserem Partner Holiday Extras bieten wir Parkplätze am Flughafen - zu sehr günstigen Preisen.

Mehr Information